Ostschweizer Fussballverband

Fairster OFV-Club kommt aus dem Thurgau!

 

In der abgelaufenen Saison konnte sich der FC Eschlikon als fairster Club in der Ostschweiz auszeichnen.

Die Eschliker überzeugten mit 41 Strafpunkten aus 78 Partien und gewannen die Fairplaywertung des SFV mit grossem Vorsprung. Auf dem zweiten Platz folgt der FC Bütschwil. Die Spielerinnen und Spieler aus dem Toggenburg erhielten in 104 Spielen 63 Strafpunkte. Auf dem dritten Platz findet sich der FC Tobel-Affeltrangen 1946 ein.

Der Ostschweizer Fussballverband gratuliert ganz herzlich zu diesem Erfolg und bedankt sich bei allen Beteiligten, welche einen Beitrag zu fairen und sicheren Spielen geleistet haben.

Die Übersicht der SFV-Rangliste finden Sie hier.

 

zurück